Du bist

dein Gesicht,

sehbar in der Stunde der Angst,

steht über den Abgrund.

 

Ich sah es,

Auge - ein weinendes,

geschält zur Tröstung am Abend.

 

Pluto an der Vene,

reinweiß.

 

Über den Lichtsprung sinkt

ein Abglanz des Kreuzes in deiner Iris.

 

Du bleibst, denkst das Ende - nicht weiter.

Würde für jeden Gedanken an dich

eine Blume blühen,

 

wäre mein Garten ein Blumenmeer.

Zuhause

wo jemand mit  Freude auf mich wartet

wo ich sein darf wie ich wirklich bin

wo ich Raum zum Träumen habe

wo ich weinen darf

wo mir Zärtlichkeiten begegnen

wo jemand meinen Trauer mit mir teilt

wo ich reden kann einfach geradeaus

wo ich leise sein darf

wo ich leben kann..

da bin ich Zuhause

Meine Gedanken an Dich 

verweben zu einer Decke

wie gegen Kälte.

Ich schreibe dir und kann nichts 

anderes tun,

wie immer wieder an dich zu denken.

Ganz leise, versteckt, deinen Namen spreche, innen im Mund.

Ihn, zwischen meinen Zähnen hin und her bewege, darauf kaue,

bis alles Buchstaben aufgebraucht sind.

Mich mit deinen Lächeln und deine sanften Augen einlulle

Stunden, Tage vergehen

In denen ich nach dir verlange.

Eingeprägt, für immer mein Liebster..

 

 

 

 

 

...ich lasse mich treiben vom spielerischen Wind,

hab einen Platz gefunden und ruhe mich aus.

Kein Stress

Keine Aggressionen

Keine Heuchelei

Keine Lügen

Ich bin dankbar dafür.

Ich bin FREI.

 

 

 

 

 

Blütenblätter des Sommers wehen fort

was bleibt sind Erinnerungen..

 

 

 

 

Es blüht an einen grauen Tag, 

und hat von meinem Herzen leis,

zart das Dunkel abgestreift.

 

 

 

 

..ein Tag am Meer, 

bin niemanden begegnet 

außer der Stille.

Menschen kommen und gehen. 
Dies ist der Lauf der Dinge.
Wenn wir lernen, los zulassen und
weiterzugehen, können wir auch
wieder Neues in unserem Leben
entstehen lassen.


Gibt es Verletzungen in Deinem Leben,
die Dich heute noch beeinflussen?
Werde Dir bewusst, welche Abdrücke
längst vergangener Erlebnisse
Du noch in Dir trägst.


Löse Dich von diesen Eindrücken. 
Lass sie in Liebe gehen.
Dann kannst Du auch frei und
unbeschwert Neues erschaffen.

Meine Fotografie

Schön das Du hier vorbei schaust und dich für meine Fotoarbeiten interessierst. Es würde mich freuen, wenn Du dir etwas von deiner Zeit nimmst und meine Bilder einfach auf Dich wirken lässt. Die Fotografie ist eine der schönsten kreativen Künste, die ich kenne. Realität, Fantasie, eigener Blick und der fremde Blick des Betrachters kommen so in Einklang.

Hauptmotive sind bei mir Architektur, Details und Natur. Meine Vorliebe gilt dabei vor allem dem Meer. 

+++ Fotografieren muss Spaß machen und man sollte die Chance nutzen, seine Welt mit etwas anderen Augen zu sehen. Eine Herausforderung vor dem Durchdrücken des Auslösers und ein schöner Erfolg, wenn man das, was man durch seine eigenen Augen und der eigenen Phantasie gesehen hat, auch anderen Menschen mit seinen Fotos mitteilen kann. Mein Motto lautet: Ich gebe dem Moment Dauer. +++

Ein Augenblick ist in unserem Leben ein sehr kurzer, unwiederbringlicher Zeitraum. Eine 1/1000 sec. meiner Kamera ist schneller und kann ihn für immer festhalten, wenn ich im richtigen Moment meinen Zeigefinger nach unten bewege.

Bitte beachtet: Die von mir gezeigten Fotos unterliegen dem Urheberschutz. Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Genehmigung nicht heruntergeladen, kopiert, verändert oder in sonstiger Form genutzt werden.